Lenas Ranch Wiki

Angelo Roma ist der Sohn von Romano, dem Verwalter von Samanthas Familie. Er ist begabt in der Dressur, eine Disziplin, die sein Vater ihm beigebracht hat. Angelo genießt das Leben eines Zigeuners, das aus Pferden, Abenteuern, Musik und Freiheit besteht.

Seine Spezialität ist Gitarre zu spielen und Pferde zu dressieren.

Er ist verantwortungsbewusst, jedoch auch streng und ernst. Angelo kann gut mit Pferden umgehen. Er kennt sich ebenfalls mit Stieren aus, da sein Vater ihn an das Viehhüten brachte.

Seine Kindheit war leider nicht so toll, denn als er zehn Jahre alt war, hat seine Mutter ihn und seinen Vater verlassen. Es war hart und komisch ohne Mutter, wie er in einer Episode erzählt. Von seiner Mutter wurde er "kleiner Anglo“ genannt, was soviel bedeutet wie "kleiner Engel“.

Marissà stammt aus einem wandernden Klan, der Zirkusshows anbietet. Angelos Pferd ist Sila, ein Andalusier. Sein Lebensziel ist es eine eigene Stierzucht zu führen.

Persönlichkeit

Angelo ist sehr organisiert. Für ihn muss Verantwortung sein und er weiß, was er tun will, Aber Seine Dominanz hat er allerdings nicht immer im Griff: Wenn man das nicht tut, was er verlangt, passt ihm das überhaupt nicht und wird sehr schnell wütend. Aber Er hat aber auch ganz tolle Seiten, besonders Lena gegenüber. Angelo ist sehr selbstbewusst - Ihm ist es egal was andere von ihm halten, das Wichtigste für ihn muss Ehrlichkeit sein! aber hat auch eine Sensible seite (die er nicht zeigt)

Beziehung zu Lena:

Angelo und Lena kennen sich seit der Grundschule als sie so ungefähr 6 Jahre alt sind. Sie sind die besten Freunde, doch Angelo merkt, dass er sehr in Lena verliebt ist, von dem sie nichts mitbekommt. Angelo ist ziemlich schüchtern ihr gegenüber, weshalb er oft verlegen wird und anfängt wie verrückt zu stottern. Er wird rot wie eine Tomate, wenn jemand sagt, die beiden würden ein gutes Paar abgeben. Er beschützt seine "Lulugie" und will immer, dass sie alles schafft. Besonders zu sehen in der Folge „Wo ist Kevin?“. Als er eine Ausbildung gefunden hat, fährt er mit dem Zug für ein Jahr nach Spanien. Lena ist sehr traurig, dass sie ihn für eine so lange Zeit nicht mehr sehen wird. Ihr wird klar, dass ihr Herz für Angelo schlägt, und nicht für Nico, wie Lena anfangs dachte. Ein Jahr später kehrte er in die Camargue zurück und gesteht ihr seine Liebe.

Beziehung zu Nico:

Angelo mochte ihn anfangs nicht, weil er auch etwas für Lena empfand und als ehemaliges Stadtkind nicht so ruhig wie Angelo ist. Es gab immer wieder Streitigkeiten, die auch einmal mit einem blauen Auge endeten. Nico ist manchmal aber auch zu faul um auszumisten. "Blondie", so der Spitzname den Angelo Nico verpasste, sah ein, dass er keine Chance mehr hat, Lenas Herz zu gewinnen. Mittlerweile verstehen sie sich aber sehr gut. Sie sind wie Brüder und immer füreinander da.

Beziehung zu Anna:

Die beiden sind sehr gute Freunde seit der Kita. Sie sind immer füreinander da, vertrauen sich alles an. Angelos Vater Romano und Annas Mutter Corine verstehen sich wirklich super.

Sila wurde mit Mistral von der Gesundheitsbehörde in ein sicheres Quatier gesteckt, da aus Mängel der Ranch die Gesundheit der Pferde auf dem Spiel stand...

Beide sind froh, als sie sich wieder sehen können, denn auf der Ranch brannte es lichterloh & sich die Pferde in Lebensgefahr befinden.

Angelos 1. Auftrag als Viehhirte

Angelos Kollegin Carla sorgt für schlechte Stimmung auf der Ranch